Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Mit vertec die Rentabilität zu maximieren

Österreich-CEO Georg Alscher © Vertec

Als Software-Anbieter im Bereich Customer-Relationship-Management (CRM) sowie Enterprise-Resource-Planning (ERP) hilft Vertec Unternehmen, ihre Effizienz zu erhöhen und ihre Rentabilität zu maximieren. Die Software-Lösungen werden in vielen Branchen angewandt: von Wirtschaftsprüfung/Steuerberatung, IT-Dienstleistung, Beratung/Consulting, Ingenieurwesen, Software-Entwicklung, Rechtswesen, PR/Marketing, Finanzdienstleistungen bis zur Architektur.

Die Vertec Gruppe hat neben ihrem Sitz in Zürich auch eine Niederlassung in Hamburg. Die 1996 gegründete Firma ist mit über 850 Kunden und 20.000 Anwendern nach eigenen Angaben ein führender Anbieter von Business-Software für „Professional Services“. Österreich-Geschäftsführer Georg Alscher sieht es als Ziel, die Dienstleistungsbranche zu unterstützen, noch erfolgreicher zu arbeiten. "Optimierte Geschäftsprozesse sind einer der vielen Vorteile, die Vertec seinen Kunden durch einfache Handhabung und flexible Anpassbarkeit ermöglicht."

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Life Sciences Wien - Ein Markt mit vielen Chancen

    28.01.2021, 10:00 - 11:30 (CET), Online Conference

  • Meet us @ HTH Styria!

    28.1.2021, 10:00 - 16:15 (CET) , Online Conference

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien ist das Zugpferd für Innovationen in unserem Unternehmen und einer der Wachstumsmotoren.

Ottobock Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Regierung schafft Investitionsprämie für Unternehmen

Die wirtschaftlichen und finanziellen Folgen der COVID-19 Krise stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich hat die Bundesregierung eine neue Investitionsförderung für Unternehmen im Gesamtwert von EUR 1 Milliarde beschlossen. Im Bedarfsfall werden die Mittel dafür weiter aufgestockt. NEU: Mit 20.1.2021 wurden Änderungen bei der Investitionsprämie beschlossen. Die Frist für die „erste Maßnahme“, die den Beginn der Investition kennzeichnet, wird von 28.2.2021 auf den 31.5.2021 verlängert. Die Anträge müssen bis zum 28.2.2021 bei der Austria Wirtschaftsservice (aws) eingebracht werden.

Hilfsmaßnahmen für vom Coronavirus betroffene Unternehmen

Welche österreichweiten Sofortmaßnahmen und Überbrückungsmaßnahmen gibt es für Unternehmen? Die drei Schwerpunkte des Sicherheitsnetzes für die Wirtschaft inkl. Download-Liste der wichtigsten Info-Links finden Sie hier.

alle News alle Blog Einträge