Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Peak Technology entwickelt Satellitentanks für die ESA

Rakete mit Treibstofftanks © Peak Technology

Die Anforderungen an die Treibstofftanks sind ganz besonders hoch: Einerseits sollen sie die Satelliten sicher in seine Umlaufbahn bringen, andererseits beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre restlos verglühen.
Peak Technology setzt dabei auf neue Materialien: Das üblicherweise verwendete Titan wird durch Aluminium ersetzt und die Hitzebeständigkeit des Kohlefasermantels gesenkt. Der Tank besteht also aus einer extrem dünnen Innenschicht aus Aluminium, die mit Krypton oder Xenon gefüllt und eben mit Kohlefaser ummantelt ist.
Aufgrund der enormen Kosten eines Satellitenstarts gibt es keinerlei Fehlertoleranz. Deshalb arbeitet Peak Technology nicht nur mit externen Partnern für die Simulation zusammen, sondern auch mit dem Österreichischen Gießerei Institut (ÖGI) in Leoben und der auf Wiedereintrittsanalysen und Satellitenaerodynamik spezialisierten Hyperschall Technologie Göttingen GmbH (HTG).

Erste Starts 2021

Mit der Entwicklungsarbeit am ESA-Projekt haben die Peak-Techniker im Juni 2019 begonnen, gegen Ende 2020 soll diese abgeschlossen sein. Mitte 2021 dürften dann die ersten Treibstofftanks aus Österreich ihre Reise in den Orbit antreten.

Lesen Sie hierzu auch unseren Blogbeitrag über biobasierte Carbon-Werkstoffe aus Oberösterreich.

 

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • 4YFN – StartUp Event

    24. - 26.02.2020, Barcelona, Spain

  • Doing Business in Austria

    19.3.2020, Manchester, UK

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Trotz höherer Personalkosten in Österreich liegt Siemens Villach bei der Produktivität gleichauf mit den Siemens-Werken in Japan und den USA.

Siemens Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Turbo für den Wirtschaftsstandort

Die neue österreichische Bundesregierung bekennt sich in ihrem Programm zur Stärkung der Wirtschaft und hat darin zahlreiche Maßnahmen zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich vorgesehen.

Hidden Champions: Österreichs geheime Weltmarktführer

Top-erfolgreich am internationalen Markt – aber trotzdem kaum jemandem bekannt: die „Hidden Champions“ spielen in der Oberliga der heimischen Wirtschaft. Was sie verbindet: Sie sind mittelständische Betriebe, wachstumsorientiert, innovativ und den spezifischen Firmenwerten eng verbunden.

alle News alle Blog Einträge