Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Einreise nach Österreich in Zeiten der Pandemie

Wer darf nach Österreich einreisen?

Für alle Personen gilt, dass man sich vor der Einreise online registrieren muss („Pre-Travel-Clearance“). Das gilt für Menschen aus allen Ländern – auch für Österreicherinnen und Österreicher.

Österreicherinnen und Österreicher dürfen aus allen Ländern nach Österreich einreisen. Allerdings müssen sie in den meisten Fällen nach der Einreise in Quarantäne. Die Quarantäne kann erst ab dem fünften Tag durch einen negativen PCR- oder Antigentest beendet werden. Der Tag der Einreise gilt als Tag Null, nicht als Tag Eins. Diese Regel gilt auch für Staatsangehörige aus EU-Ländern und aus Andorra, Monaco, San Marino, dem Vatikan und der Schweiz. Menschen, die rechtmäßig in diesen Ländern leben, aber nicht Staatsangehörige dieser Länder sind, dürfen ebenfalls nach den gleichen Regeln nach Österreich einreisen.

Zusätzlich gibt es bestimmte Personengruppen, für die bei der Einreise nach Österreich Ausnahme-Regeln gelten.

 

Einreise zu beruflichen Zwecken

Was gilt als beruflicher Zweck?

Für Personen, die zu beruflichen Zwecken nach Österreich einreisen, gibt es Ausnahme-Regeln zum Einreiseverbot bzw. zu den Quarantäne-Bestimmungen (je nachdem, aus welchem Land man einreist). Von dieser Ausnahme sind beispielsweise 24-h-Betreuerinnen und Betreuer umfasst. Nicht ausdrücklich geregelt ist, was alles als „beruflicher Zweck" gilt. Die Einreise zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch, wenn es unbedingt erforderlich ist, kann als beruflicher Zweck gelten. Sie müssen Ihre Einreise zu beruflichen Zwecken immer „glaubhaft" machen, zum Beispiel mit einem Firmenschreiben.

 

Dürfen Sie in einem Hotel übernachten?

Die Übernachtung in Beherbergungsbetrieben (z.B. Hotels) ist nur aus unaufschiebbaren beruflichen Gründen gestattet. Sie können nicht in einem Hotel übernachten, wenn Sie in Österreich Urlaub machen wollen – z.B. nach Ihrer beruflichen Reise.

 

Dürfen Sie Ihre Familie mitnehmen?

Da die Einreise aus beruflichen Zwecken nur für Ausnahmefälle gedacht ist, dürfen Sie bei einer Einreise zu beruflichen Zwecken Ihre Familie grundsätzlich nicht mitnehmen.

 

Was gilt für Personen, die zu beruflichen Zwecken aus EU-/EWR-Staaten (ausgenommen Griechenland, Finnland, Island, dazu siehe nächste Frage), der Schweiz, Andorra, Monaco oder San Marino nach Österreich einreisen?

Wer aus einem dieser Länder aus beruflichen Zwecken nach Österreich einreist, ist von der Quarantänepflicht ausgenommen. Voraussetzung dafür ist ein ärztlich bestätigter negativer PCR- oder Antigentest. Das ärztliche Zeugnis muss bestimmten formalen Vorgaben entsprechen. Der PCR- oder Antigentest darf nicht älter als 72 Stunden sein. Wenn Sie kein ärztliches Zeugnis haben, müssen Sie direkt nach der Einreise für zehn Tage in Quarantäne.

 

Was gilt, wenn Sie aus Australien, Finnland, Griechenland, Island, Neuseeland, Norwegen, Singapur, Südkorea oder dem Vatikan einreisen?

In diesem Fall können Sie – egal ob aus einem beruflichen Zweck oder aus einem anderen Grund – ohne Einschränkungen einreisen. Sie müssen sich in den vergangenen zehn Tagen ausschließlich in Österreich oder einem der genannten Länder aufgehalten haben, damit die Ausnahme für Sie anwendbar ist. Das müssen Sie auch nachweisen können. Nach der Einreise müssen Sie nicht in Quarantäne und keinen PCR- oder Antigentest machen.

Laut Auskunft des Gesundheitsministeriums gilt das für Flüge aus diesen Ländern auch, wenn es sich nicht um einen Direktflug handelt. Dabei darf nur die notwenige Umsteigezeit am Flughafen bzw im Transitbereich vorliegen.

Was gilt, wenn Sie aus einem anderen Staat einreisen?

Wenn Sie aus keinem der bisher genannten Länder einreisen, dürfen Sie zwar aus beruflichen Zwecken einreisen, müssen aber nach der Einreise in Quarantäne. Die Einreise aus diesen Ländern ist grundsätzlich verboten und nur in Ausnahmefällen erlaubt. Die Einreise zu beruflichen Zwecken ist eine solche Ausnahme. Sie müssen bei der Einreise ein ärztliches Zeugnis oder Testergebnis vorweisen oder die Testung innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise nachholen. Sie müssen auch bei einem negativen Testergebnis jedenfalls für fünf Tage in Quarantäne bleiben. Erst ab dem fünften Tag kann die Quarantäne durch einen negativen PCR- oder Antigentest beendet werden. Der Tag der Einreise gilt als Tag Null, nicht als Tag Eins.

 

Was bedeutet das Landeverbot für Sie?

Seit 22.12.2020 gibt es ein Landeverbot in Österreich für Personenflugzeuge, die direkt aus dem Vereinigten Königreich, Südafrika und Brasilien abfliegen. Diese Regel gilt derzeit bis 21.02.2021. Ausnahmen bestehen z.B. für Flüge zum Transport von Pflege- und Gesundheitspersonal.


(Stand 08.02.2021)

 

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • ABA's Open Day 2021: Austria - Your ICT and Innovation Hub in the Heart of Europe

    11 March 2021/ 09.00am + 05.00 pm, Online Conference

  • Meet us @ International Machinery Forum 2021 - The Factory of Tomorrow

    11.03 - 12.03 2021, Online Conference

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wir haben das Glück, in Österreich von umfangreichen Forschungsförderungen und Beratungsstellen zu profitieren. Wir sind sehr stolz, in Österreich zu sein, da es ein idealer Ort für Forschung ist.

TachoEASY Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

OMV und Kommunalkredit investieren in die Produktion von grünem Wasserstoff

Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV und die Kommunalkredit Austria AG (Kommunalkredit) haben die gemeinsame Investition in den Bau der größten Elektrolyseanlage Österreichs in der OMV Raffinerie Schwechat beschlossen.

Evotec SE

Evotec ist ein Wirkstoffforschungsunternehmen, das in Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Produktansätze zügig vorantreibt.

alle News alle Blog Einträge