Wirtschaftsstandort Burgenland

Neben dem einzigartigen Kulturgenuss bietet das Burgenland auch vielfältige Freizeitmöglichkeiten, atemberaubende Naturschönheiten und gesellige Menschen mit viel Gespür für die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben.

Drehscheibe zwischen Ost und West durch die direkte Nachbarschaft zur Slowakei sowie zu Ungarn und Slowenien.

Im Umkreis von nur 100 km befinden sich 3 internationaleFlughäfen: Wien-Schwechat, Bratislava und Graz-Thalerhof.

Die meisten Standorte sind über ein hochrangiges Straßennetz erreichbar (A3, A4 und A6 im Nordburgenland, S 31 im Mittelburgenland und A2 im Südburgenland) und verfügen zum Teil über Bahnanschluss.

Die 6 burgenländischen Technologiezentren sind mittels Glasfaserkabelnetz direkt an den burgenländischen Daten-Highway angeschlossen.

Wirtschaftsparks im Burgenland

Um noch mehr nationale und internationale Unternehmen auf die drei burgenländischen Wirtschaftsparks Kittsee, Parndorf/Neusiedl am See & Heiligenkreuz aufmerksam zu machen, hat die Wirtschaft Burgenland GmbH gemeinsam mit der Werbeagentur St. Stephens ein Vermarktungskonzept ausgearbeitet.

Unter der Dachmarke "Businessparks Burgenland - Weil die Perspektiven perfekt sind" sollen die drei Standortenun gemeinsam "unter einem Dach" auftreten und vermarktet werden.

Die Details dazu finden Sie unter:

www.businessparks-burgenland.at

Mit folgenden Wirtschaftsparks hat die Wirtschaft Burgenland GmbH eine Kooperationsvereinbarung:

Technologiezentren im Burgenland

Seit 1997 sind im Burgenland 6 modernst ausgestattete Technologiezentren in Neusiedl am See, Eisenstadt, Neutal, Pinkafeld, Güssing und Jennersdorf errichtet worden.

Alle Standorte wurden von österreichischen und internationalen Unternehmen äußerst positiv angenommen. Zu den prominenten Mietern zählen Siemens, Santander Consumer Service GmbH, ENERCON, Tridonic, Lumitech, Europäische Zentrum für Erneuerbare Energie und das Postverteilerzentrum der Post AG.

Die Technologiezentren bieten ihren Mietern und deren Mitarbeitern ein attraktives, leistungsfähiges Umfeld für ihren wirtschaftlichen Erfolg.

Die eigene Managementgesellschaft – BELIG - Beteiligungs- und Liegenschafts GmbH - nützt Synergien und optimiert somit die Betriebskosten für den Mieter. Modernste technische Infrastruktur, die Setzung und Forcierung von Schwerpunkten und ein guter Mietermix gehören ebenfalls zum erfolgreichen Technologiezentrenkonzept des Burgenlandes.