Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

AFFiRiS

Das Unternehmen hat seine Plattform-Technologien etabliert und die dazugehörigenPatentfamilien angemeldet und einige bereits erteilt bekommen. Knapp 100 hochqualifizierte AFFiRiS Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind auf 1700qm angemieteter Laborfläche am Campus Vienna Biocenter tätig.

Forschungsschwerpunkte

Aktuell sind folgende Krankheitsfelder Schwerpunkt der Forschung von AFFiRiS: Alzheimer, Arteriosklerose, Parkinson, Diabetes, Chronisches Nierenversagen.

www.affiris.at

 

Für weiterführende Informationen klicken Sie bitte hier.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • ABA's Virtual Open Day Reloaded

    01.10.2020/ 14pm - 15pm (CET), Virtual Event

  • Austria - Oportunități pentru companii românești

    05.10.2020/ | 16:30 - 18:30, București, Romania

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien bietet die perfekte Anlaufstelle für hochqualifizierte Talente und ist auch geografisch genial platziert, um unsere Kunden in ganz Europa schnell und mit hoher Qualität servicieren zu können.

Crayon Austria GmbH

Logo Crayon Austria GmbH
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Quantencomputer vor Ausfällen schützen

Die Träger von Quanteninformation, die sogenannten Qubits, sind anfällig für Fehler, die durch unerwünschte Wechselwirkungen mit der Umwelt verursacht werden. Diese Fehler häufen sich während einer Quantenrechnung an, ihre Korrektur ist für den zuverlässigen Einsatz von Quantencomputern eine zentrale Voraussetzung.

Ottobock: Innovationen aus Wien sind Wachstumsmotor

Multinationale Unternehmen investieren jährlich rund zwei Milliarden Euro in die Forschung in Österreich. Viele der in Österreich ansässigen Tochterunternehmen forschen und entwickeln in der Alpenrepublik. Das tut auch unser Unternehmen. Ottobock ist seit mehr als 50 Jahren in Österreich tätig.

alle News alle Blog Einträge