Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Ideen ziehen Ideen an.
Paul Grünbacher tüftelt am Monitoring und der Evolution von Very-Large-Scale Software Systems.

Borealis AG Österreich

Borealis hat im Jahre 2006 entschieden, den österreichischen Standort Linz zum Zentrum seiner gesamten internationalen Forschungsaktivitäten zu machen und kooperiert mit zahlreichen österreichischen Forschungseinrichtungen wie etwa der Johannes Kepler Universität oder den Fachhochschulen und Kompetenzzentren.

2009 wurde das Forschungs- und Entwicklungszentrum (Innovation Headquarters – IHQ) in Linz eröffnet.

Borealis brachte 2013 neue naturfaserverstärkte Polymer-Werkstoffe speziell für die Automobilindustrie auf den Markt. Diese neuen Materialien bieten hervorragende Kosteneffizienz, Gewichtsreduktionen und den zusätzlichen Vorteil, nachhaltiger als herkömmliche Materialien zu sein.

www.borealisgroup.com

 

Für weiterführende Informationen klicken Sie bitte hier.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • ABA's Virtual Open Day Reloaded

    01.10.2020/ 14pm - 15pm (CET), Virtual Event

  • Austria - Oportunități pentru companii românești

    05.10.2020/ | 16:30 - 18:30, București, Romania

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich ist Sitz des Headquarters und der Forschungszentrale von Borealis. Wir forschen ja nicht nur für Österreich, sondern für die ganze Welt.

borealis ag österreich
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Investment für Augmented-Reality-Startup Amlogy

Augmented Reality ist seit jeher die Leidenschaft von Arkadi Jeghiazaryan. Bereits im Alter von 20 Jahren gründete er die Firma Amlogy, die nun eine neue WebAR-Technologie auf den Markt bringt und sich über frisches Kapital freuen darf, das den nächsten Expansionsschritt sichert.

Ottobock: Innovationen aus Wien sind Wachstumsmotor

Multinationale Unternehmen investieren jährlich rund zwei Milliarden Euro in die Forschung in Österreich. Viele der in Österreich ansässigen Tochterunternehmen forschen und entwickeln in der Alpenrepublik. Das tut auch unser Unternehmen. Ottobock ist seit mehr als 50 Jahren in Österreich tätig.

alle News alle Blog Einträge